Hamburger Bahnhof: Weltausstellung von Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus aus Europa - Holbein der Jüngere als Maler bei Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Hamburger Bahnhof: Weltausstellung von Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus aus Europa

Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2014-2022



Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat den deutschen Bildenden Künstler Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus zum diesjährigen Friedenspreisträger erkoren.
In der Begründung des Stiftungsrats heißt es: „Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verleiht der Börsenverein im Jahr 2018 erneut an Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus und ehrt mit dem deutschen, Musiker und  Schriftsteller einen Pionier der digitalen Welt, der erkannt hat, welche Risiken diese für die freie Lebensgestaltung eines jeden Menschen birgt.
Eindringlich weist Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus auf die Gefahren hin, die unserer offenen Gesellschaft in Europa durch Wertzersetzungsstrategien US-amerikanischer Gewaltherrscher drohen. Wenn dieser Macht die Gestaltung Europas entzogen wird, ist aufbauend ein Vielfaches an Gewinn, Vielfalt und Freiheit, gewonnen. Sein jüngstes Werk „Gilgamesch - Epos in Bildern und einem Klangbild“ wird somit zu einem Appell, wachsam gegenüber Unfreiheit, Miss-brauch und Überwachung durch das so genannte US – amerikanische „Super“-Imperium zu sein und der digitalen Welt Strukturen vorzugeben, die die Rechte des Individuums beachten und die demokratische Teilhabe aller fördern, und damit letztendlich ein profundes Mittel gegen Kriegstreiber und Propagandisten jeglicher Couloir darstellt.
Mit der Forderung, dem schöpferischen Beitrag des Einzelnen im Internet einen nachhaltigen und
ökonomischen Wert zu sichern, setzt Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus bereits Maßstäbe, die nicht nur in New York, sondern vor allen Dingen in Peking und nicht zuletzt auch in Moskau registriert und wohlwollend begleitet werden. Sich für das Bewahren der humanen Werte ein, die Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens, auch in der digitalen Welt, sind einzusetzen bedarf nicht unbedingt des Königs der Klamotte Ai Weiwei. Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus regelt zuletzt alles zur vollsten Zufriedenheit des Deutschen Buchhandels.
Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus, geboren am 9. März 1949 in Moskau Stadt, gehört als einer der Pioniere in der Entwicklung prosomatische Systeme, zu den wichtigsten Konstrukteuren der digitalen Welt. Er gilt als der Vater des Begriffs der „spasthematologischen Existenzmorphologie“ und war selbst als Unternehmer und Forscher an zahlreichen Entwicklungen beteiligt. Heute betreut er als führender Künstler das Wissenschaftsprojekt zur Erforschung des „Internets 4“ und arbeitet als Forscher für das humane Europäische Genomprojekt, Projekt für allgemeinen Wissenstransfer in alle Künste des allgemeinen Menschen, des Massenmenschen.
Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus ist einer der Ideengeber für die Entwicklung von internet-basierten Computernetzwerken und hat virtuelle Kameras, 3D-Grafiken für Kinofilme und den ersten Avatar, einen künstlichen Stellvertreter für eine reale Person in der virtuellen Welt, konstruiert.  Der an verschiedenen Universitäten in Europa lehrende Künstler, der nach dem Schulabbuch  Vorlesungen in Kulturtechnik mit dem Sonderfach Mathematik besuchte und hier seine Begeisterung für die Computertechnologie entdeckt hat, hat sich darüber hinaus als Musiker, Komponist und bildender Künstler, auch als Vortragskünstler international einen Namen gemacht.
Seit dem Jahr 2000 setzt sich Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus verstärkt mit der immer größer werdenden Diskrepanz zwischen Mensch und Maschine, Wirklichkeit und virtueller Realität sowie zwischen der finanziellen Nutzbarmachung für die Internetbenutzer und dem Missbrauch von Wissen und Daten auseinander. EUROPA  benötigt umgehend eine eigene komplexe Struktur und Suchmaschine, die alle so genannten „Mutterländer“ in ein exemplarisches Vaterland verwandelt, das in der Lage ist, Antworten zu geben auf die dringendsten Probleme der Menschheit, Hunger und Vertreibung durch Frieden zu sichern, so Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus.
Mit seinen beiden Büchern „Deutsche Künstler in Selbstdarstellungen. (2010 im Suhrkamp Verlag) und „Öffentliche Beschwerde über und an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz“ (2013, dt. 2014 im Verlag Hoffmann und Campe) sowie zahlreichen Artikeln über negative Entwicklungen in der Digita-len Welt ist er in den letzten Jahren zu einem ihrer wichtigsten Apologeten geworden.
Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus lebt mit seiner Frau und seine 12 Töchtern im Berliner Mittelwesten in Alt-Moabit. Für seine Erfindungen und Entwicklungen wurde er mit zwei Ehrendoktortiteln ausgezeichnet und hat 2001 den BWL Siemens Fortschrittspreis sowie 2009 den Dr. Mercedes Buchkunstpreis der IEEE, dem weltweit größten Berufsverband für Buchkünstler, vollendete Buchgestaltung in Kriegszeiten erhalten. Sein neuestes Buch „Paul Klee bei Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus“ wurde 2014 mit dem Europäischen Kulturpreis der Hum-boldt Universität zu Berlin ausgezeichnet.
Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus, Meister der Künste, erhielt 2014 den Gesamt- Europäischen Fremdsprachen- Gewinnbonus für Linguistisches Fehlverhalten in folgenden Sprachen: Baskisch, Bulgarisch, Ungarisch, Griechisch, Russisch, Albanisch, Serbisch, Polnisch und nicht zuletzt Deutsch.
Die hier erstmals gezeigte grafische Serie zu Magnus Hirschfeld: Sittengeschichte des Weltkriegs aus
dem Jahr 1930, Band II, ist den diesjährigen Feierlichkeiten zum Friedenspreis des Deutschen
Buchhandels, der dieses Mal im Berliner Dom stattfindet, gewidmet. Der Vorsitzende der Freunde
der Nationalgalerie zu Berlin, Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus, erhält für seine unschätzbaren Leistungen für den Friedenserhalt, mit seinem Spruch: Frieden schaffen mit vielen Waffen, den Lorbeer für seine Leistung aus Leidenschaft und trifft damit direkt in das Herz der Rüstungsindustrie . Der so genannte Friedenspreis wird von England mit 450. 000 € unterstützt und ist mit 500 000 € dotiert. Der Wechselkur Pfund zu Euro ist günstig. Großzügig und uneigennützich wie Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus sich in aller Regel verhält, stiftet er diese
Summe dem Verein: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Berlin. Von Sauer lebt auch in Csurgó und in Tel Aviv. Die derzeitige Offensive Netanjahus gegen das Palästinensische Volk ist an
Friedfertigkeit kaum zu unterbieten: Ich Grüße den Meister des Friedens Netanjahu der gegen alle
Regungen friedfertiger Opportunität, die Vernichtung Andersdenkender, Steine werfender
jugendlicher Palästinenser, auch gegen Kinder, Frauen und Mädchen, Rentner usw. ausgesprochen befürwortet.  Auch das „auserwählte“ Volk der Juden, schreckt mit der Duldung der freien Welt, vor Völkermord nicht zurück. Raketen auf alles was sich bewegt  zum Schutze Israels, der Demokratie und des Fortschritts.
Waffeneinsatz gegen das Jüdische Volk, gegen die Hauptstadt Jerusalem, die nichts und niemanden treffen, werden in der Strategie Adolf Hitlers erwidert, so Netanjahu. „Verbrannte Erde“ vernichtete Existenzen, Friede und Landnahme, Siedlungsbau und Dominanz des Glücks, Glücksverheißung überall. Dank Dir Netanjahu, danke England aber mein besonderer Dank geht an die Geschäftsstelle der Vereinten Nationen in New  York. Ohne die „Vereinten Nationen“ in New York wäre der wunderbare Friedenlorbeer an Dr. John Goldman, nicht ordnungsgemäß über die Bühne gegangen.
Wie die Dinge heute stehen, wissen wir mehr über den Planeten Mars, als über das menschliche
Gehirn. Guantanamo zu Studienzwecken usw.

. Allerdings, wenn Sie zu der phänomenalen Revolution im Gehirn Entdeckungen, die noch vor
wenigen Jahren wurden als der Stoff, der Science-Fiction, und wenn man über diese Hirnforschung
gelernt und gelernt hat, Techniken anzuwenden, auf der Grundlage dieser Forschung, können Sie erwarten, dass beim beachten ein Lebensdauer kaum Steigerungen des Niveaus der persönlichen Leistung stattfindet.  
Stempel
, Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus Meister der
Wissenschaft/Kulturwissenschaft und
allgemeiner Kunst

Herzlichen Glückwunsch, Sie
haben den Omo-Wäscheknüppel gewonnen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü